Wann brauche ich ein SSL Zertifikat? – SSL Verschlüsselung kurz erklärt

Sofern Sie Anfragen, Bestellungen und Anmeldungen über ein Formular auf Ihrer Website erhalten, sollten Sie unbedingt ein SSL Zertifikat in Ihre Website integrieren.

Das Fehlen des SSL Zertifikats kann Ihre Conversions (Anfragen, Bestellungen usw.) ausgesprochen negativ beeinflussen

Ein fehlendes SSL Zertifikat kann Ihnen ab sofort extreme Probleme bei Anfragen über Kontakt- oder Anfrageformulare auf Ihrer Website bescheren. Seit neuestem zeigen alle gängigen Browser wie Chrome oder Firefox eine Sicherheitswarnung bei Eingabefeldern an, wenn Ihre Website nicht durch ein SSL Zertifikat gesichert ist.

Dabei ist es in der Regel kein allzu großes Problem, das SSL Zertifikat in die Website einzubauen. Es sorgt für die nötige Sicherheit der eingegebenen Daten.

Sichere Verbindung mit SSL

Für alle, denen SSL oder HTTPS nichts sagt, möchten wir in diesem Artikel die wichtigsten Punkte kurz und knackig erklären.

Hier ist die kurze Erklärung, was ein SSL Zertifikat ist:

SSL steht für „Secure Socket Layer“. Es ist ein Verschlüsselungsprotokoll, mit dem ein sicherer Übertragungskanal für verschiedene Anwendungen zur Verfügung gestellt wird. Damit werden die Daten zwischen zwischen Internetntzer und Server zuerst verschlüsselt und erst dann versendet. Die Daten können so bei der Übertragung nicht von Fremden ausgelesen werden.

Was ist HTTPS:

Normalerweise läuft eine Website über HTTP (Hypertext Transfer Protocol), z.B. http://www.joewp.com. HTTPS (Hypertext Transfer Protocol Secure) ist die verschlüsselte Variante mit Verwendung der SSL Verschlüsselung. Daten des Internet-Users werden beim Surfen auf der Website also zuerst verschlüsselt und in der Folge dann an den Webserver geschickt. Auf dem Webserver werden diese Daten wieder entschlüsselt. Damit ist die Privatsphäre der Daten während des Transfers sichergestellt.

Wie und wo Sie ein SSL Zertifkat bekommen:

Ein SSL Zertifikat kann bei jedem Hosting-Anbieter beantragt werden, die die verschiedensten Arten von Zertifikate anbieten. Die einfachste und günstigste Variante ist das kostenlose „Let’s Encrypt“ Zertifikat.

Nachdem Erhalt des SSL Zertifikat muss die Website auf HTTPS umgestellt werden. Systembedingt sind hier eine Reihe von Maßnahmen erforderlich, damit anschließend die Website wieder reibungslos funktioniert. Dabei ist es gerade für die Suchmaschinenoptimierung wichtig, dass hier Fehler vermieden werden, um Problemen beim Rankings zu vermeiden. Die Einrichtung sollte von einem erfahrenen und versierten IT-Professional vorgenommen werden.

Von |2018-09-16T12:33:16+00:0019. August 2018|Suchmaschinenoptimierung|