Weiterleitung mit 301 Redirect – SEO freundlich

Weiterleitung mit 301 Redirect= zur Weiterleitung einer alten Webseite auf eine neue empfiehlt Google einen serverseitigen Redirect durch den HTTP-Status Code 301 (Moved Permanently).

Mit diseser Weiterleitung teilt man den Suchmaschinen mit, dass die Seite permanent übersiedelt wurde. Man gibt zudem die URL der neuen Seite an. Wenn der Robot von Google (& Co.) beim nächsten Crawl der Seite den Redirect findet, erfasst er mit dem Redirect die neue URL der Website oder auch die jeweilige(n) Unterseite(n).

Empfehlenswert ist nur die permanente Weiterleitung per 301 Redirect, da damit das Ranking der alten Seite übernommen wird.

En Redirect kann per HTML, PHP, JavaScript oder auch serverseitig eingeleitet werden. Man kann 301 Redirects zwar auch per PHP erstellen aber für kürzere Ladezeiten sollte die Weiterleitung per .htaccess-Datei preferiert werden.

Ich beschreibe hier lediglich die Weiterleitungen per .htaccess-Datei (Apache Webserver).

301 Redirect der gesamten Domain

Wenn sich die komplette Domain einer Webseite geändert hat, schreibt man folgendes in die .htaccess-Datei. Damit werden dann alle einzelnen Webseiten und Unterseiten weitergeleitet:

RewriteEngine on
RewriteRule (.*) http://neue-domain.tld/$1 [R=301,L]

301 Redirect einzelner (Unter)seiten

Hat sich die URL einer einzigen Unterseite geändert, wird dies so weitergeleitet:

RewriteEngine on
Redirect 301 /alte-seite.html http://domain.tld/neue-seite.html

Die alte Unterseite sollte per relativem und die neue per absolutem Pfad angegeben werden.

Für mehrere Redirects von Unterseiten gibt man einfach pro Zeile jeweils einen Redirect ein.

RewriteEngine on
 Redirect 301 /alte-seite.html http://domain.tld/neue-seite.html
 Redirect 301 /alte-seite2.html http://domain.tld/neue-seite2.html

301 Redirect der Startseite ohne Unterseiten

RewriteEngine on
 Redirect 301 / http://neue-domain.tld/

Wenn keine Datei namens index.html im Hauptverzeichnis enthalten ist, geht diese Weiterleitung so:

RewriteEngine on
 Redirect 301 /index.html http://neue-domain.tld/

301 Redirect von www auf nicht-www

In jüngster Zeit wird die nicht-www Version einer Webseite bevorzugt, da das www im Prinzip eine Subdomain ist und die Webseite auf der Hauptdomain laufen sollte. Für das SEO ist es jedoch unerheblich ob die Webseite mit oder ohne www aufrufbar ist. Es sollte nur darauf geachtet werden, dass die www auf die nicht-www Version der Webseite zeigt (respektive mgekehrt).

Das erreichen man folgendermassen in der .htaccess-Datei:

RewriteEngine On
 RewriteCond %{HTTPS} !=on
 RewriteCond %{HTTP_HOST} ^www\.(.+)$ [NC]
 RewriteRule ^ http://%1%{REQUEST_URI} [R=301,L]

301 Redirect von HTTP auf HTTPS

Bei der Nutzung von HTTPS ist es notwendig, dass jede Unterseite entweder per HTTP oder per HTTPS erreichbar ist. Ansonsten riskiert man Duplicate Content, was sich für das Ranking bei den Suchmaschinen ausgesprochen negativ auswirkt. Durch permanente Weiterleitungen – 301 Redirects – kann man das sicherstellen.

Wenn man alle (Unter)seiten einer Website via HTTPS aufrufen will, scshreibt man folgendes in die .htaccess-Datei (vorausgesetzt, ein gültiges SSL-Zertifikat ist installiert ).

RewriteCond %{HTTP_HOST} !^www\.
 RewriteRule ^(.*)$ https://www.%{HTTP_HOST}/$1 [R=301,L]
Von |2018-09-16T12:50:27+00:0016. Juli 2018|Suchmaschinenoptimierung|