WordPress Mehrsprachig

Der WordPress Mehrsprachigkeit Guide.

Bei der Entwicklung einer mehrsprachigen WordPress Website ergeben sich eine Vielzahl von Fragen und Aufgaben, die mitunter auch professionelle Webdesigner vor große Herausforderungen und technische Hürden stellen. Deshalb wollen wir hier ein wenig Licht ins Dunkle bringen und erklären, wie man seine Website in mehreren Sprachen bereitstellen kann. Dabei bietet eine mehrsprachige Website viele Vorteile gegenüber einer einsprachigen Version.

Es gibt diverse Möglichkeiten, wie eine mehrsprachige WordPress-Site erstellt werden kann. Wir zeigen hier die unserer Meinung nach praktikabelste und professionellste Lösung auf. Vorher wollen wir aber einige Anmerkungen zu den Vorteilen der Mehrsprachigkeit erklären:

Vorteile von Mehrsprachigkeit

1. Vorteil größeres Kundenpotenzial
Die Verwendung einer mehrsprachigen WordPress Website bietet viele Vorteile. Für Unternehmens ist es eine hervorragende Möglichkeit, zusätzliche Absatzmärkte mit erheblich größerem Kundenpotenzial zu erschließen.

2. Vorteile der Benutzererfahrung
Das Vorliegen einer Website in der Muttersprache führt zu einer viel besseren Benutzererfahrung. Dies wiederum kann sich auf die Conversion Rates und die Bounce Rate positiv auswirken.

3. SEO Vorteile
Ein weiterer großer Vorteil bei der Verwendung einer mehrsprachigen Website ist die Auswirkung auf das SEO. Die Suchmaschinen wie Google durchsuchen Websites bei der Indizierung auch auf zusätzliche Sprachen und betrachten diese als separaten Content. Das hat zur Folge, dass auf mehrsprachigen Webseiten mehr Content auf den Ergebnisseiten (SERPs) bereitgestellt werden. Durch den weiteren Content werden neue Kunden aus anderen Sprachregionen gewonnen.

4. Kompetenz und Vertrauen
Für Internetauftritte von Unternehmen ist es wichtig, mit den Kunden in der Sprache zu kommunizieren, die diese auch sprechen. Das baut automatisch Vertrauen und Glaubwürdigkeit auf. Es ist auch ein Zeichen von Kompetenz.

Ein Weg, in andere Sprachen zu übersetzen ist die maschinelle Sprachübersetzung. Google bietet zwar automatische Übersetzungen an, aber die Qualität ist natürlich nicht vergleichbar mit der Übersezung durch einen Muttersprachler. Es gibt aber eine Alternative als Mittelweg, indem man maschinelle Sprachübersetzungen für die satzweise oder wortweise Übersetzung benutzt und diese dann manuell kontrolliert und entsprechd anpasst.

Welche URL-Struktur sollte man verwenden?

Es gibt drei verschiedene Möglichkeiten, um eine mehrsprachige WordPress Website zu konfigurieren.

1. Top Level Domains

https://domain.com/
https://domain.es/
https://domain.de/
Eine TLD, kurz für Top-Level-Domain, ist das letzte Segment eines Domainnamens – der Teil, der nach dem Domain-Namen folgt, also das „.com“ usw.

Diese Methode ist die schwierigste, da jedes Land seine eigenen SEO-Anforderungen, Domänenautoritäten usw. hat. Diese Möglichkeit ist mit viel mehr Arbeit verbunden als die folgenden Methoden.

2. Subdomains

https://domain.com/
https://es.domain.com/
https://de.domain.com/
Dies ist eine verbreitete Methode, die als Einzel-Installationen oder als WordPress Multisite eingerichtet werden kann.

3. Subdirectories

https://domain.com/
https://domain.com/es/
https://domain.com/de/
Dies ist eine der gängigsten Methoden und wird auch von uns preferiert. Sie kann als Einzel-Installationen, als Multisite oder als Single Site mit Plugins konfiguriert werden.

Hier sind noch einige gernerelle Erklärungen im Zusammenhang mit mehrsprachigen Websites:

1. Was sind hreflang-Tags?
Mit dem hreflang-Attribut wird Google darüber informiert, dass es von einem Inhalt mehr als eine Sprach- und/oder Länderversion gibt. Google ordnet diese damit auch einander zu. Google erkennt dabei die internationale Architektur der Website und kann so auch den jeweiligen Nutzern die Inhalte in der jeweiligen Sprache zeigen. Auf einer mehrsprachigen WordPress-Website sollten hreflang-Tags verwendet werden.

2. Was sollte übersetzt werden?
Unserer Meinung nach sollte auf der Website grundsätzlich alles übersetzt werden. Das ist sowohl aus User Experience-Sicht als auch aus SEO-Gründen wichtig.

Aus SEO-Sicht wird empfohlen, das Keyword in der URL zu haben. Damit sind also auch die URLs in den Sprachversionen zu übersetzen.

3. Bilddateinamen

Bei Bilddateien ist es wichtig, intelligente Bilddateinamen zu verwenden. Dies beinhaltet auch das Übersetzen des Dateinamens in die jeweilige Sprachversion.

4. SEO Meta

Es sollten auch SEO-Metas einschließlich Titel und Meta-Beschreibungen übersetzt werden. Das Yoast SEO-Plugin ist beispielsweise mit allen WordPress Multilingual-Plugins kompatibel.

5. Content

Jeder Content auf der Website sollte übersetzt werden. Dazu gehören WordPress Menüelemente, Kategorien, Tags, Widgets, Footer-Elemente etc. Das erfolgt meist über „translation strings“, die auch das Aktualisieren der Widgets ermöglichen.

WPML WordPress Multilingual Plugin

Um WordPress Mehrsprachig zu benutzen, empfehlen wir die Verwendung des WPML Multilingual Plugins beim Einsatz von WordPress Websites. Es ist das am häufigsten benutzte Plugin für mehrsprachige Websites und weist eine sehr ausgereifte Software auf. WPML ist auch eines der robustesten Multilingual-Plugins auf dem Markt.

Mindestanforderungen für den Einsatz von WPML:

WPML braucht folgendes, um zu laufen:

WordPress 4.4 oder höher
PHP 5.6 oder höher mit einem Memory Limit von mindestens 128 MB, empfohlen werden 256 MB (siehe WP Memory-Einstellungen). Bitte beachte, dass der benötigte Speicherplatz für deine Website vom Inhalt, Theme und allen Plugins abhängt.
MySQL 5.6 oder höher.
Die Möglichkeit, Tabellen in deiner Datenbank zu erstellen.
Die WordPress REST API muss aktiviert sein, damit WPML richtig funktioniert.
Multibyte String-Erweiterung für die Nutzung von WPML String Translation
SimpleXML-Erweiterung für die Nutzung von XLIFF-Dateien in WPML Translation Management.
Die eval() PHP- Funktion muss aktiviert sein.

WPML Installation

Schritt 1:

Installiere als erstes die Hauptkomponenten von WPML:

WPML Mehrsprachiges CMS (das Kern-Plugin)
String Translation
Translation Management
Media Translation

Diese stehen auf der Downloads-Seite des Accounts bereit. Bitte beachte, dass der Account-Typ WPML Mehrsprachiger Blog keinen Zugriff auf die Komponenten String Translation und Translation Management bietet.

Schritt 2:

Wenn du WPML zum ersten Mal aktivierst, hilft dir ein Einrichtungsassistent dabei, die grundlegenden Einstellungen festzulegen, die zur Vorbereitung deiner Website auf mehrsprachige Inhalte erforderlich sind.

Befolge die Tipps des Assistenten, um:

die Standardsprache einzustellen
zusätzliche Sprachen hinzuzufügen
anzugeben, wo Sprachumschalter angezeigt werden sollen
Registrierung von WPML

So übersetzt du Seiten, Beiträge und benutzerdefinierte Beiträge:

Wenn du die Inhalte der Website allein übersetzt, kannst du Beiträge und Seiten übersetzen, indem du die Plus- und Bleistift-Symbole neben Inhalten anklickst, die du übersetzen willst.

JoeWP - Website mehrsprachig mit WPML

Seitenbearbeitung / Sprach-Box:

Auf den einzelnen Seiten kannst du in WordPress mit Hilfe der Sprach-Box der WPML Erweiterung deine entsprechende Seite übersetzen oder auch bearbeiten:

JoeWP - WPML Sprachübersetzung

WPML-Sprach-Box beim Bearbeiten einer Seite

Translation Management in WPML

Translation Management ist ein WPML-Add-on, das dir die Zusammenarbeit mit Übersetzerteams oder Übersetzungsdiensten ermöglicht. Zudem ermöglicht es dir, Inhalte zu übersetzen, die mit dem neuen WordPress-Block-Editor (Projekt Gutenberg) gestaltet wurden. Auch die diversen Editoren von Premium Themes wie der Fusion Builder von Avada werden unterstützt.

Nachdem du das Translation Management-Plugin aktiviert hast, führt WPML dich durch einen kurzen Einrichtungsassistenten. Der Assistent hilft dir auszuwählen, wer deine Website übersetzen soll und welchen Übersetzungs-Editor du verwenden sollst. WPML bietet dir mehrere Tools, die deine Übersetzer verwenden können.

Sobald du die Einrichtung abgeschlossen hast, siehst du das Übersetzungs-Dashboard. Von dort aus kannst du Inhalte zur Übersetzung einsenden.

JoeWP - Website mehrsprachig mit WPML

Einsenden von Seiten zur Übersetzung mit dem Translation Management-Dashboard

Der Translation Dashboard-Bildschirm enthält Abschnitte für Inhaltsfilter, Inhaltsliste und Übersetzungssteuerungen.

1. Mit dem Filter kannst du auswählen, welche Inhalte in der Liste angezeigt werden sollen.
2. Zu übersetzende Inhalte aus der Liste auswählen.
3. auswählen, in welche Sprachen übersetzt (oder dupliziert) werden soll.
4. Zum Übersetzungskorb hinzufügen.

Diesen Vorgang kannst du mehrere Male wiederholen, bevor du die Inhalte zur Übersetzung einsendest. So kannst du Inhalte aus verschiedenen Teilen der Website sammeln und in einem Stapel zur Übersetzung einsenden.

Wenn du mit dem Hinzufügen von Inhalten zum Korb fertig bist, klick auf das Register Übersetzungskorb. Fertig!

JoeWP - Website mehrsprachig mit WPML

Übersetzungskorb

Überprüfe die Inhalte, die du zur Übersetzung einsendest, wähle aus, wer diese übersetzen soll (wenn eine Sprache mehrere Übersetzungsoptionen hat), gib Sie dem Stapel einen Namen, setze eine Deadline und sende die Inhalte dann zur Übersetzung ein.

Um eine Schätzung darüber zu erhalten, wie viel Inhalt du zur Übersetzung einsendest, verwende das WPMLs Website-Wörterzähl-Tool.

Übersetzung von Strings

Meist werden Inhalte, die übersetzt werden sollen, vom Übersetzungs-Dashboard aus eingesendet. Manchmal müssen aber auch Texte übersetzt werden, die zu keiner konkreten Seite gehören. Beispielsweise müssen Widget-Titel oder die Tagline der Website übersetzt werden.

Dazu kannst du die WPMLs String Translation nutzen.

JoewP WPML String Translation

Einsenden von Strings zur Übersetzung

Übersetzung von Medien

Einige deiner Inhalte bestehen aus Bildern und anderen Medien. Das können auch Screenshots oder angehängten PDF-Dokumenten sein.

Normalerweise enthält der übersetzte Inhalt genau die gleichen Medien wie der Originalinhalt. Du kannst das Add-on WPML Media Translation verwenden, um unterschiedliche Medien für Übersetzungen einzustellen.

JoewP - WPML Media Translation

WPML Media Translation-Dashboard

Übersetzung anderer Seiteninhalte:
Neben Beiträgen und Seiten gibt es weitere Elemente, die eventuell zu übersetzen sind. Dazu gehören Texte im Frontend, die aus dem Theme und den Plugins, Menüs, Widgets kommen, und mehr.

Weiterführende Links zu den Anleitungen für Übersetzungen auf der Website von WPML:

Dokumentation

Übersetzungsdienste für WPML:

Für WPML gibt es eine Reihe an Übersetzungsdiensten, die du direkt aus der Bearbeitung deiner Seiten heraus beauftragen kannst.

So übersetzt du den Inhalt deiner Webseiten selbst (ohne Übersetzungsdienste)

Wenn du der alleinige Übersetzer deiner Website für die WordPress Mehrsprachigkeit bist, gibt es zwei Möglichkeiten, wie du mit der Übersetzung einer beliebigen Unterseite beginnst.

1. Bearbeite die Seite und öffnen in der Seitenleiste deines Editors (z.B. im Gutenberg-Edoiitor) den Abschnitt Sprache. Klicke dort das Plus-Symbol neben der Sprache an, in die du diese Seite übersetzen willst.

JoeWP - WPML Editor Translation

2. Gehe auf eine Seite, die die Beiträge, Seiten oder benutzerdefinierten Beiträge deiner Website aufführt und klicke auf das Plus-Symbol neben der Sprache, in die du diese Seite übersetzen willst.

JoeWP - WPML Editor Translation

In beiden Fällen gelangst du zu einem Übersetzungs-Editor deiner Wahl und kannst jetzt die Texte der Seite selbst übersetzen.

Anmerkung: Wenn du den „Account WPML Mehrsprachiger Blog“ hast, hast du keinen Zugang zu den Plugins „String Translation“ und „Translation Management“ und kannst Inhalte nur über die manuelle Übersetzung übersetzen.

Wähle aus, wie du Inhalte in WPML übersetzen willst

WPML bietet einige unterschiedliche Optionen zum Übersetzen von Inhalten. Auf neuen WordPress-Websites kannst du das im Translation Management-Assistenten vorgeben. Auf bereits vorhandenen Seiten kannst du diese Einstellung immer ändern, indem du die Seite WPM,   Einstellungen aufrufst und den Abschnitt „So übersetzen Sie Beiträge und Seiten“ verwendest.

Integrierte Übersetzungs-Editoren in WPML

Wenn du wie vor beschrieben deine Seiten für die WordPress Mehrsprachigkeit selbst vornehmen willst, kannst du den „Erweiterten Übersetzungs-Editor“ oder den „klassischen Übersetzungs-Editor“ nutzen. Wir empfehlen dir, den „Erweiterten Übersetzungs-Editor“ zu verwenden. Mit diesem können Inhalte übersichtlicher übersetzt werden. Es ist auch eine automatische Übersetzung vorhanden sowie eine Translation Memory Funktionen. Im Gegensatz zum Klassischen Übersetzungs-Editor sind hier allerdings Sätze immer einzeln zu übersetzen und können nicht in ganzen Textabschnitten übersetzt werden. Insgesamt ist der Erweiterte Übersetzungs-Editor jedoch eine innovative Neuerung bei WPML.

Eine tolle Funktion ist auch, dass man sich immer entscheiden kann, einige Inhalte selbst oder von dem eigenen Übersetzern übersetzen zu lassen und Teile des Inhalts an einen Übersetzungsdienst einzusenden.

JoeWP - WPML Erweiterter Translation Editor

Vergleich WPML mit anderen WordPress Plugins

Es gibt eine Reihe anderer Plugins für die Mehrsprachigkeit in WordPress Websites. Wir haben nachstehend einen Vergleich dieser bekanntesten Plugins mit den Leistungsmerkmalen aufgelistet.

JoeWP - WPML Alternativen

Alternative WordPress Multilingual-Plugins

Es gibt noch einige andere mehrsprachige WordPress-Plugins, die noch erwähnt werden sollten:

Kostenloses WordPress Multilingual Plugin Polylang

JoeWP - Polylang Sprachübersetzung

Mit mehr als 400.000 aktiven Installationen und einer Bewertung von 4,5 von 5 Sternen ist Polylang ebenfalls ein gutes Plugin für die Mehrsprachigkeit in WP. Es ist kostenlos aus dem WordPress-Repository herunterzuladen oder über das WordPress-Dashboard unter „Add New“ –  Plugins zu installieren.

Kostenpflichtiges WordPress Multilingual Plugin Weglot

JoeWP - Weglot Sprachübersetzung

Weglot ist relativ neu und ist eine schnelle Alternative, deine gesamte WordPress-Site zu übersetzen. Das Plugin bietet Übersetzung als Serviceleistung an mit einer monatlichen Abonnementgebühr. Das Plugin wurde bereits über 20.000 mal installiert und mit 5 von 5 Sternen bewertet. Du kannst Weglot aus dem WordPress Repository herunterladen oder im WordPress Dashboard unter „Add New“ Plugins danach suchen und es installieren.

Weitere Mehrsprachigkeit-Plugins sind:

Multisite Language Switcher
qTranslate X
GTranslate
TranslatePress – Multilingual
MultilingualPress

WordPress Übersetzungsdienste beauftragen

Wenn du oder dein Unternehmen nicht über die notwendige Zeit verfügst oder nicht die Sprachkenntnisse hast, kannst du auch qualitativ hochwertige Übersetzungen für deine Texte bei diversen Übersetzungsdiensten beauftragen.

Einige Dienste haben wir für dich nachstehend aufgeführt:

Fiverr
Gengo
One Hour Translation
TextMaster

Die durchschnittlichen Bearbeitungszeiten für Übersetzungen liegen zwischen 12 Stunden 24 Stunden. Die allgemeinen Übersetzungspreise beginnen bei 0,05 USD bis 0,08 USD pro Wort. Die Übersetzungsdienste von WPML haben wir bereits beschrieben.

Die hreflang-Tags testen

Nach der Konfiguration deiner WordPress WebSite mit mehreren Sprachen solltest du die Konfiguration im Hinblick auf die funktionierenden hreflang-Tags testen. Das kann man über den Quellcode der Webseiten überprüfen oder man erledigt das über entsprechende Tools. Es gibt aber auch ein paar großartige Tools wie flang (von Yoast empfohlen).

1. Du kannst das online erledigen, indem du auf der Website von flang einfach Deine Domain eingibt und deine Tags werden anschließend überprüft.

2. Eine weitere Möglichkeit ist der Einsatz des hreflang Tags Testing Tools von TechnicalSEO.com

3. Wenn du bereits die Google Search Console eingerichtet und konfiguriert hast, lässt sich dort checken, ob bei deinen hreflang-Tags Fehler auftreten. Dies wird unter „Search Traffic → International Targeting“ angezeigt. Allerdings kann es einige Tage dauern, bis diese Ergebnisse angezeigt werden, wenn du gerade erst weiterer Sprachen zu deiner Website hinzugefügt hast.

Zusammenfassung

Eine mehrsprachige WordPress Website kann ein komplexes Thema werden, wenn du dich gerade erst damit befasst. Es gibt extrem viele verschiedene Dinge, die zu berücksichtigen sind. Das fängt bereits an bei der Auswahl des richtigen Plugins, dem Übersetzungsdienst, den richtigen Einstellungen beim SEO usw. Es ist alles auch mit sehr viel Arbeit verbunden aber die Vorteile überwiegen ganz klar gegenüber den Nachteilen. Wenn Du die Empfehlungen von Google befolgst und die Verwendung von hreflang-Tags sowie die besten SEO-Praktiken verwendest, wirst Du ganz bestimmt mit einem Anstieg deiner Positionierungen in den Suchergebnissen und deines mehrsprachigen Traffics belohnt.

Du willst deine Website von uns mehrsprachig einrichten lassen?

Jetzt anfragen
JoeWP WordPress Agentur - Projekt anfragen

Erfolgreiche Websites sind unsere Passion!

Du hast noch keine Website aber willst jetzt gleich loslegen? Erzähl uns von deinem Projekt!

Projekt anfragen

Du willst dir erst einmal unsere Pakete mit Festpreisen ansehen?

Preise ansehen